Miraculix’ Zaubertrank 5.0

Miaculix 5.0

Danke für nix zählt nix.

„Danke für nichts. Ist doch schließlich ihr oder sein Job!“ Mag sein. Und an dieser Stelle benutze ich einmal ganz bewusst das Wörtchen „aber“: Was motiviert uns denn in einem immer dichter gepressten Arbeitsalltag, während des Hetzens von Termin zu Termin, von Deadline zu Deadline? Was ölt das Teamgetriebe? Was sorgt für wärmendes Lächeln? Ein ehrlich gemeintes, kleines Danke kann Großes bewirken. Sicherlich verbirgt sich dahinter kein Allheilmittel wie jener Zaubertrank aus dem Kessel des gallischen Druiden Miraculix. Weit gefehlt, aber ein Danke stellt dessen Kessel selbst dar. So transportiert dieser symbolische Bottich jene viel zitierte Wertschätzung. Buzzword-Alarm – schon klar.

Miraculix’ Zaubertrank 5.0

Worum geht es also bei diesem Gedanken? Für jenen Dankeszaubertrank braucht es keine magische Formel oder gar übernatürliche Zutaten aus dem kleinen gallischen Dorf. Es bedarf lediglich einer Prise „ich habe wahrgenommen, dass Du etwas für das Produkt, das Team, das Unternehmen getan hast oder auch einfach nur für mich als Mensch“, gemixt mit einem Schuss positiver Grundhaltung Menschen gegenüber und zu guter Letzt abgerundet durch eine große Kelle voll „ich schätze Dich für das, was Du investierst“. Gut durchrühren und ganz wichtig: Möglichst zeitnah und warm ausschenken, ohne daran geknüpfte Bedingung(en).

Das Ganze macht ebenso wenig wie Miraculix’ Zaubertrank auf alle Ewigkeit unverwundbar. Auch die Wirkung ist zeitlich begrenzt. Keine Frage! Aber es sorgt mindestens für ein warmes Gefühl im Bauch, im Team und vielleicht sogar auch für einen kleinen Motivationsschub. Und wenn es allen Beteiligten gut getan hat, einfach gelegentlich wiederholen.

 

Probieren Sie es aus.

Sprache MACHT Kultur.

Ihre Carolin Oppermann

 

Fotocredit: Andreas Wagner by unsplash.com